DIE FLAGGEN

Um auf der Rennstrecke sicher zu sein und Spaß zu haben, gibt es einige Regeln, dazu gehören auch die Flaggensignale, die jeder kennen und auch wahrnehmen sollte! Unser Tipp an dich: Wenn du die erste Runde am Morgen drehst, schau dir an wo die Streckenposten entlang der Strecke stehen, um dir ein Bild zu machen, wo Flaggen geschwenkt werden.

Gelbe Flagge
Gefahrenstelle auf oder neben der Strecke – vorsichtig fahren – bevor die Geschwindigkeit reduziert wird, mit Hand- oder Fußzeichen darauf aufmerksam machen – Geschwindigkeit leicht reduzieren.
Absolutes Überholverbot

Rote Flagge
Sofortiger Abbruch des Trainings – vorsichtig fahren – bevor die Geschwindigkeit reduziert wird, mit Hand- oder Fußzeichen darauf aufmerksam machen – Geschwindigkeit leicht reduzieren – Runde zügig zu Ende fahren.
Absolutes Überholverbot

Gelb-Rote Flagge
Vorsicht rutschige Strecke – Öl, Wasser oder sonstige Flüssigkeiten verunreinigen die Fahrbahn – vorsichtig fahren.
Diese Flagge wird auch bei Einsetzen von Regen geschwenkt

Weisse Flagge
Langsames Fahrzeug (Krankenwagen – Streckenposten) auf der Strecke – Vorsicht – bremsbereit halten.

Blaue Flagge
Schnelles Fahrzeug von hinten – wird bei Überrundungen angezeigt – Blick nach vorne – NICHT umsehen – das Überholen erleichtern.

Grüne Flagge
Bei einem Start wird die grüne Flagge bei Start-Ziel geschwenkt – hebt alle anderen Flaggensignale auf.

Schwarze Flagge
Disqualifikation des Fahrers – Runde zügig zu Ende fahren und an der Anmeldung melden.
Technischer Defekt am Fahrzeug – die Strecke sofort verlassen – Runde nicht zu Ende fahren

Schwarz-Weiss karierte Flagge
Ende der Trainingssitzung – Runde zügig zu Ende fahren – nicht auf Start-Ziel schlagartig verlangsamen, denn eventuell befinden sich andere Fahrzeuge dicht dahinter.

 

Egal ob du neue Reifen brauchst oder ob du dein Motorrad quer durch Europa transportieren lassen willst: Wir von #GASSS erledigen das gerne für dich.
massa libero amet, ut vulputate, elementum libero quis, leo. vel,